Notice: Undefined variable: is_landing_page in /unsrqcua/www.unsere-fruehchen.de/feuerwehr/cms/redaxo/redaxo/include/addons/mp_statistic/functions/function_extensions_frontend.inc.php on line 109
Feuerwehr Schortens

Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Accum


Im Dezember 1933 wurde die bis dahin bestehende Pflichtfeuerwehr durch die freiwillige „Einheit A C C U M " abgelöst.
Der erste Ortsbrandmeister wurde Karl Harms.
Nach einem Jahr erhielt die Einheit eine Feuerlöschpumpe der Firma „Balke", die von Pferden gezogen wurde.
Doch bald bekam man für diesen Zweck einen Benzwagen.

Der erste Einsatz dieses Wagens fand in Pingelei statt. Dort brannte ein ausgedienter Eisenbahnwaggon.
Dann wurde es merklich ruhiger und es dauerte immerhin bis zum Krieg, ehe man wieder zum Einsatz fahren mußte.

In dieser Zeit fiel auch der Wechsel des Ortsbrandmeisters. Karl Harms wurde von F. Abken abgelöst.

Kurze Zeit später bekam die Wehr Accum ein neues Fahrzeug. Es handelte sich um einen Opel mit „Koebe"-Pumpe.
Während des zweiten WeltKrieges wurden mit diesem Fahrzeug viele Einsätze gefahren.
Interessant ist die Mannschaftsstärke in den Kriegsjahren. Es waren mit der Frauenabteilung 60 Frauen und Männer.

1943 wurde der Opel durch einen Mercedes Benz LF 8 mit einer französischen Pumpe abgelöst. Für diesen Fahrzeug
wurde nun ein „Spritzenhaus" gebaut. Material aus zerstörten
Häusern hatte man ja genug.
Aufgebaut wurde das Haus durch Soldaten und Kriegsgefangene.

1946 übernahm Karl Harms erneut die Leitung der Wehr Accum. Im Jahre 1950 erhielt die Wehr einen neuen
Wagen - diesmal einen Mannschaftswagen. Es handelte sich um
einen amerikanischen Jeep, der umgebaut war und für 11 Mann
Platz hatte.

Im August 52 wurde Richtfest für ein neues Spritzenhaus mit Schlauchturm gefeiert.
Auch gab in diesem Zeitraum Karl Harms die Führung der Wehr wieder ab.
Neuer Wehrführer wurde Hermann Renken. Im Jahre 1955 wurde das Feuerwehrlied aus der
Taufe gehoben, das bis heute auf jedem offiziellen Treffen gesungen 
wird. 1962 wurde der umgebaute Jeep ausgemustert - die Wehr erhielt
ein Tanklöschfahrzeug - ein Mercedes Allradfahrzeug mit einem 2600 l Tank.

Die nächste Neuerung kam im Mai 1969 - das 1. Fahrzeug wurde mit Funk ausgestattet.
Die erste Rufnummer lautete „Florian Jever 48".

Personeller Wechsel fand dann 1972 statt - neuer Ortsbrandmeister wurde Hermann Janßen.
Im Mai 1974 erhielt die Wehr einen neuen Wagen - ein TSF - ein Mercedes Bus für
1:8 Besatzung. Für dieses Fahrzeug musste extra eine Garage im Dorf angemietet werden.
Ebenfalls 1974 wurde die Wehr mit einem neuen TLF ausgerüstet.
Dieses Fahrzeug wurde von Kameraden in Gingen abgeholt und am 17.September in Dienst gestellt.
1986 wurde Heinz Dörschlag zum Ortsbrandmeister gewählt. Diese Amt musste er 1986 niederlegen,
da er nach Schortens verzog. Gewählt wurde erneut Hermann Janssen.

1990 wurde das neue Gerätehaus gebaut, der erste Dienst in den neuen Räumlichkeiten fand am 22. Mai statt.
Im März 1991 wurde die Feuerwehr mit einem neuen LF 8 ausgerüstet.. Mit Erreichen der Altersgrenze wechselt
Hermann Janßen 1997 in die Altersabteilung und übergab den Posten des Ortsbrandmeister an den neu gewählten
Gerhard Zunken, der dieses Position bis 2006 innehatte.
Im gleichen Jahr kam auch die erste Frau in die aktive Abteilung.

1999 wurde ein neues TLF in Dienst gestellt.

2006 übernahm Gerd Zunken das Amt des Stadtbrandmeisters. Dadurch musste ein neuer Ortsbrandmeister in Accum gewählt werden.
Auf der Jahreshauptversammlung 2007 wurde Karl Harms zum Ortsbrandmeister gewählt.

Im Januar 2009 trat Rene Oelrichs Garcia sein Amt als neuer Ortsbrandmeister an, nachdem Karl Harms sein Amt niedergelegt hat.